Ambulante Rehabilitation

Ambulante Medizinische Rehabilitation & Anschlussheilbehandlung (AHB)

Viele Patienten möchten aus privaten Gründen eine wohnortnahe Rehabilitation in Anspruch nehmen. Andere bevorzugen es, im gewohnten heimischen Umfeld zu sein, nachdem sie möglicherweise bereits lange Klinikaufenthalte hinter sich haben. Im Folgenden möchten wir Sie gerne über die ambulante medizinische Rehabilitation des MediVital Therapiezentrums in Kooperation mit der Klinik Solequelle informieren. Wir würden uns freuen, Sie demnächst in unserem Gesundheitszentrum begrüßen zu dürfen!

Voraussetzungen

  1. Für eine ambulante Rehabilitationsmaßnahme müssen Sie mit oder ohne Hilfsmittel rehabilitationsfähig sein, d.h. mobil, kontinent und mehrere Stunden belastbar.
  2. Die häusliche Versorgung muss über Nacht und am Wochenende gesichert sein.
  3. Die Anreise kann selbständig erfolgen.

Vorteile

  • Die Wohnortnähe ermöglicht, eingeübte Fähigkeiten direkt in den Alltag zu integrieren und zu erproben, sowie abhängig der Wohnsituation zeitnah erforderliche Hilfsmittel zu beschaffen.
  • Der Aufenthalt in einer vertrauten Umgebung fördert i. d. R. den Genesungsprozess.
  • Das Einbinden von Angehörigen bzw. Bezugspersonen trägt dazu bei, den Therapieverlauf und weiteren Rehabilitationserfolg zu sichern.
  • Die Nähe zu den vorbehandelnden Ärzten, unterstützenden und weiterführenden Beratungsangeboten ermöglicht eine engere Kooperation und fördert so ein Einbinden bereits während der Reha und die qualifizierte Weiterbehandlung nach Reha.
  • Die Nähe zu Arbeitgebern erleichtert arbeitsplatzbezogene Belastungserprobungen und die berufliche Wiedereingliederung.
  • Die nachsorgenden Therapieangebote und die umfangreichen Gesundheitsangebote aus den Bereichen Prävention, Sport und Wellness in einer bereits durch die Reha vertrauten Umgebung sichern und vertiefen den erzielten Rehabilitationserfolg nachhaltig.

Krankheitsbilder

  1. Degen. orthopäd. Erkrankungen, WS-OP, TEP, Osteoporose/Frakturen
  2. Entzündlich rheumatische Erkrankungen, chronischer Schmerz
  3. Unfall- / Verletzungsfolgen
  4. Fachärztliche Mitbehandlung von Stoffwechsel- und Atemwegserkrankungen

Ärztliche Aufnahme und Verlauf

Im Rahmen der Eingangsuntersuchung stellt unser Arzt für Sie einen individuellen Therapieplan für 15 Behandlungstage gem. Kostenübernahmebewilligung zusammen, der Sie von montags bis freitags zwischen 08.00 und 17.30 Uhr 4-6 Stunden (oder auch länger) durch den Tag führt. In der Regel dauert die ambulante medizinische Rehabilitation 3 Wochen. Sie kann verkürzt oder verlängert werden. Die Rehabilitation beinhaltet Diagnostik, Therapie, Aufklärung und Information durch Vorträge sowie Beratung zur jeweiligen Erkrankung, den beeinträchtigten Funktionen, zur Ernährung, zu sozialrechtlichen Fragestellungen und psychischen Belastungen. Die Therapieziele werden gemeinsam zwischen dem Rehabilitationsteam und dem Patienten entwickelt.

Qualifizierte Betreuung

      Die Betreuung erfolgt durch qualifizierte Fachkräfte:

  • Fachärzte für Orthopädie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Unfallchirurgie, Allgemeinmedizin und Innere Medizin sowie Pflegekräfte
  • Psychologin, Psychotherapeutin, Sozialarbeiterin
  • Physio-, Ergo-, Sport- und Wellnesstherapeuten, Krankengymnasten, Masseure, Fitness- und Gesundheitstrainer, med. Bademeister und Diätassistentin

Klassische und innovative Therapien

Neben den klassischen Behandlungsmethoden, wie Einzelanwendungen der Physiotherapie, Physikalische Therapie, Sport-, Schmerz- und Ergotherapie, Ernährungsberatung, Psychologische und Soziale Beratung, bieten wir ergänzende innovative gesundheitsfördernde Gruppenangebote zur Prävention und Rehabilitation an. Auf insgesamt 1500 qm stehen u. a. in unserem Fitnessraum über 60 modernste Kraft- und Ausdauergeräte zum Gesundheits- und Fitnesstraining zur Verfügung. Wasseranwendungen, Einzel-Bewegungsbad und AHB-Gruppen, finden im hauseigenen Sole-Thermalschwimmbad statt.

Verpflegung

Wir bieten Ihnen täglich eine warme Mahlzeit aus einer vielfältigen Menüauswahl an. Sonderkostformen stellen für uns kein Problem dar.

Aufenthalt zwischen den Anwendungen

Es stehen Ihnen unsere Cafeteria, mehrere Aufenthaltsräume und ein stilvoller Ruheraum zur Verfügung, in die sie sich zwischen den Anwendungen jederzeit zurückziehen können.

Kostenübernahme

Die Kosten werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen, der Beihilfe oder dem Rentenversicherungsträger übernommen. Die Krankenkasse finanziert Rehaleistungen, wenn diese erforderlich sind, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern, sofern die Erwerbsfähigkeit nicht erheblich gefährdet ist oder gemindert ist. Sie ist auch zuständig, um einer drohenden Behinderung oder Pflegebedürftigkeit vorzubeugen.

Informationsflyer Ambulante Reha (PDF)

Ihr Ansprechpartner vor Ort